03.10.2018 08:32 |

Verein fast am Ende

Stickerei für den Tierschutz: Handtaschen & Co

An die 60.000 Kilometer fahren die Mitarbeiter vom Tierschutz Aktiv Kärnten jährlich, um Tausende Katzen einzufangen und zu kastrieren. Das alles wird nur aus Spenden und der eigenen Brieftasche finanziert. Nun ist der Verein fast am Ende - er braucht dringend Hilfe.

„Wir leben von Monat zu Monat, immer mit der Ungewissheit, ob wir im nächsten Monat überhaupt weitermachen können“, berichtet Martina Raschl von Tierschutz Aktiv. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter bemühen sich Tag für Tag, das Streunerkatzenelend in Kärnten einzudämmen und ausgesetzten oder verstoßenen Tieren einen Pflegeplatz oder ein Zuhause zu verschaffen.

Um das notwendige Geld zu organisieren, basteln Vereinsmitglieder für Messen und Basare und haben jetzt selbst gemachte Taschen, Pölster, Decken, Impfpässe mit gestickten Tiermotiven und Motiven vom eigenen Haustier im Angebot.

Infos zum Projekt finden Sie auf der Facebookseite des Vereines oder per E-Mail an tierschutz.aktivkaernten@gmail.com.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter