28.09.2018 14:37 |

SP kritisiert Ortschef

Zu wenige Betreuerinnen für zu viele Kinder

Herbe Kritik an seiner „Kindergarten-Politik“ muss sich Christoph Wolf, Bürgermeister von Hornstein, gefallen lassen. Die SPÖ beklagt den akuten Personalmangel bei der Betreuung der Jüngsten. Weil Posten nicht nachbesetzt wurden, gebe es derzeit eine Personalreduktion um bis zu 40 Wochenstunden.

„Wer beim Personal im Kindergarten und im Hort spart, spart zulasten der Zukunft unserer Kinder und damit an falscher Stelle! Während im Kindergarten gespart wird, wird von Bürgermeister Wolf für seinen neuen Büroleiter im Gemeindeamt eine zusätzliche, gut dotierte Stelle geschaffen. Dies ist eindeutig keine Politik für Hornsteins junge Familien, die auf eine hochqualitative Kinderbetreuung angewiesen sind“, wettert Vizebürgermeister Florian Hofstetter. Er fordert, dass das Personal in Kindergarten und Hort aufgestockt wird, damit eine hohe Qualität der Kinderbetreuung gesichert werden kann.

Verbesserungsvorschläge haben die Roten auch, was die Frühbetreuung der Schulkinder betrifft. Hier wird angeregt, den Mädchen und Buben schon vor dem Unterricht eine Bewegungseinheit anzubieten. „Das ist in anderen Schulen bereits üblich“, weiß Hofstetter.

Und zu guter Letzt wünsche man sich ein flexibleres Angebotsmodell, damit man auf die Bedürfnisse der Eltern besser eingehen kann. "Die Tarife müssten so gestaltet sein, dass man sich nicht immer langfristig voranmelden muss, sondern auch spontan reagieren kann.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 5°
Schneeregen
-3° / 4°
stark bewölkt
1° / 5°
Schneeregen
-1° / 4°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)