Fr, 16. November 2018

Start in Kalifornien

15.09.2018 15:06

„ICESat“-Nachfolger vermisst die polaren Eispanzer

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat Samstagfrüh Ortszeit (um 15.03 Uhr MESZ) vom Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien aus den Umweltsatelliten „ICESat-2“ gestartet (siehe Video). Wie schon sein Vorgänger „ICESat“, der von 2003 bis 2010 im Einsatz war, soll der Satellit Veränderungen im Höhenprofil der polaren Eisflächen vermessen.

Die Sonde orientiert sich mit Hardware aus Österreich, die Weltraumfirma RUAG Space Austria lieferte die Navigationsempfänger. Sie ist mit einem sechsstrahligen Laser-Messsystem (Lidar), das grünes Laserlicht verwendet, ausgerüstet, welches die Dicke der Eisschilder von Grönland und der Antarktis sowie die Höhe der Vegetation - etwa von Wäldern - auf wenige Zentimeter genau bestimmen kann.  Die Animation (siehe unten), zeigt, wie die Sonde arbeiten wird.

GPS-Empfänger aus Österreich
Um diese Messungen präzise durchführen zu können, muss die Position des Satelliten laufend genau bestimmt werden. Dafür nutzt der Satellit zwei GPS-Signalempfänger, die RUAG Space Austria im Auftrag des US-Unternehmens Northrop Grumman produziert hat.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.