Do, 16. August 2018

Begehung geplant

05.07.2018 08:39

Wrackteile der abgestürzten „Alouette“ geborgen

Die Wrackteile des am vergangenen Freitag in Kärnten abgestürzten Bundesheerhubschraubers wurden am Mittwoch geborgen. Für die Bergung musste ebenfalls eine „Alouette III“ die Reste des typengleichen Militärhubschraubers mittels Seilwinde aus dem Gelände fliegen. Die Wrackteile wurden danach auf Lastwagen des Bundesheeres verladen und abtransportiert.

„In den nächsten Tagen wird es mit den Behörden eine Begehung vor Ort geben. Damit wird sichergestellt, dass die Umwelt durch den Absturz nicht geschädigt wurde“, so Oberst Michael Bauer, der Sprecher des Verteidigungsministeriums: „Ein Jahr lang hat die Flugunfallkommission dann Zeit, die Absturzursache zu klären. Da es aber Zeugen gibt und der Pilot genau schilderte, was kurz vor dem Crash passiert ist, wird es da wohl keine Überraschungen geben.“

Laut dem Piloten gab es knapp vor dem Aufsetzen Turbulenzen im Heckbereich. Bauer: „Wenn so etwas in der Luft passiert, kann der Pilot noch was tun, aber ein paar Meter über dem Grund hat er keine Chance mehr.“

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.