Di, 19. Juni 2018

Gameplay-Trailer

16.05.2018 08:21

„Rage 2“ verspricht durchgeknalltes „Chaosfest“

Nach einem kurzen Teaser-Trailer am Montag hat Bethesda wie versprochen am Dienstag ein erstes Gameplay-Video sowie Screenshots (siehe unten) zu seinem Shooter-Rennspiel-Mix „Rage 2“ veröffentlicht. Zudem verriet der Publisher erste Details zur Story. 

Gamer schlüpfen demnach in die Rolle von Walker, dem letzten Ranger des Ödlands, dessen Straßen im Jahr 2185 von skrupellosen Gangs unsicher gemacht werden, während eine tyrannische Regierung die wenigen noch verbliebenen Menschen unterdrückt. Seines Zuhauses beraubt, zieht Walker umher, um die nötigen Werkzeuge und Technologien aufzutreiben, die es braucht, um der Regierung die Stirn zu bieten und sich von deren Joch zu befreien. Oder wie es Bethesda beschreibt: „Geht, wohin ihr wollt. Schießt, auf was ihr wollt. Jagt alles in die Luft, was euch auch nur schief anschaut.“

Für das Spiel zeichnen zwei Studio-Giganten verantwortlich: die für ihre offenen Welten bekannten Avalanche Studios („Just Cause“, „Mad Max“) und id Software, die Urväter des Egoshooters („Doom“, „Quake“). Weitere Details, allen voran ein Veröffentlichungsdatum, dürften im Rahmen der Videospielemesse E3 Mitte Juni in Los Angeles folgen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.