Sa, 18. August 2018

Rosegg

25.04.2018 22:00

Happy End für Kleinhunde aus illegaler Kellerzucht

Durch das Aufdecken einer illegalen Hundezucht in Rosegg mussten 27 beschlagnahmte Kleinhunde im Tiko Klagenfurt und im Tierheim Villach untergebracht werden. Die verängstigten Tiere hatten schlechte Vermittlungschancen. Aber es fanden sich Menschen mit Herz für die armen Vierbeiner.

„Mit viel Geduld und Streicheleinheiten haben wir die verängstigten Tiere gefördert und so konnten wir alle 14 erfolgreich vermitteln. Eine Frau aus Tirol war auf Kur in Kärnten und hat durch die Medien von dem Fall erfahren. Sie hat Chihuahuamischling ,Milo’ aufgenommen“, erzählt Jorge Montiel vom Tierheim Villach.

Die armen Kleinhunde und Welpen der illegalen Kellerzucht in Rosegg mussten teilweise  ihr Leben ohne Tageslicht und im Dreck fristen. Durch einen anonymen Hinweis war der Hundevermehrer Ende Jänner aufgeflogen.

Elf der 13 im Tiko Klagenfurt untergebrachten Hündchen fanden ebenfalls Menschen mit Herz. Chihuahua „Snoopy“ darf bei Familie Avdic in Villach sogar im Bett schlafen. „Das hilft ihm beim Bewältigen seiner Ängste sehr“, berichtet Alvemina Avdic.

Im Tiko hofft man, dass auch noch die beiden Terriermischlinge „Wolfi“ und „Blacky“ ein verständnisvolles Zuhause finden.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.