31.12.2003 12:01 |

Katzen am WC

Jetzt sollen Miezen schon normal aufs Klo gehen!

„Eine Katze ist doch auch nur ein Mensch“, scheint sich ein amerikanischer Erfinder gedacht zu haben. Deshalb sollen Katzen, wenn es nach ihm geht, künftig auch nicht mehr aufs Kisterl gehen, sondern ihr Geschäft auf unserer ganz normalen Toilette verrichten...
Der Katzenfreund hat einen speziellen Toilettensitzentwickelt, der auf der Schüssel montiert wird. Die Oberflächefühlt sich für Katzenpfoten an wie Katzenstreu, undin der Mitte ist eine Öffnung, über die die Mieze ihrenAllerwertesten hält. Sie muss also nicht auf der Klobrillebalancieren, auf der wir normalerweise sitzen.
 
Wenn das Kuscheltier sich erst einmal umgestellthat und brav aufs Klo geht, bringt das eine ganze Menge Vorteile:Es stinkt nicht mehr ständig nach Katzendreck, wir müssendas Kisterl nicht mehr sauber machen und wir sparen ziemlich vielGeld, das sonst für Katzenstreu draufgehen würde! Daskönnen wir dann in besseres Katzenfutter investieren, weshalbunser Liebling dann länger lebt, und wir sparen noch mehrGeld für Katzenstreu, weil wir keines mehr kaufen müssen.
 
Kevin Rymer, Chef der Hersteller-Firma des CatSeats,macht Katzenbesitzern Mut, es mal zu probieren. "In zwei bis dreiWochen hat sich die Katze an das neue Klo gewöhnt, dann gibtes keine Probleme mehr!" Nur ein bis zwei Prozent der verkauftenCatSeats werden zurückgebracht, sagt Rymer. Hygieneproblemegibt es angeblich auch nicht, Rymer verweist auf Aussagen vonTier- und Menschenärzten.
 
Nur zwei Dinge werden Katzen nicht lernen: dieTür zusperren und Zeitung lesen.
Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol