Mi, 22. August 2018

Filmreifer Ausbruch

17.02.2009 09:29

Häftlinge nach spektakulärer Flucht gefasst

Nach einem kinoreifen Ausbruch aus einem französischen Gefängnis und einer Verfolgungsjagd mit der Polizei sind zwei Gewaltverbrecher am Dienstag südlich von Paris gefasst worden. Wie die Polizei des Departements Val de Marne mitteilte, wurden die beiden Männer am frühen Morgen auf der Autobahn A86 in der Nähe von Creteil dingfest gemacht. An der Fahndung waren die Sondereinsatztruppe der Polizei (GIPN) und mehrere Hubschrauber beteiligt.

Der spektakuläre Ausbruch hatte am Sonntagnachmittag während der Besuchszeit im Gefängnis des Städtchens Moulins in der Auvergne begonnen. Die unter anderem wegen bewaffneter Überfälle zu langen Haftstrafen verurteilten 37 und 30 Jahre alten Männer brachten mit vorgehaltener Pistole zwei Wächter in ihre Gewalt und sprengten das Tor des Gefängnisses auf.

Sie entkamen mit den als Geiseln genommenen Wärtern in einem vor dem Gefängnis geparkten Auto, das sie offensichtlich knacken konnten. Gegen Abend ließen sie die Wächter in Evry nahe Paris frei. In der Nacht zum Montag brachten sie bei Amiens in Nordfrankreich einen 65-jährigen Mann und dessen fünfjährigen Enkel in ihre Gewalt und flohen mit deren Fahrzeug. Nachdem sie auch diese Geiseln im Morgengrauen freigelassen hatten, zwangen sie eine Frau, ihnen ihr Auto zu überlassen und setzten ihre Flucht bis Dienstag früh fort.

Ausbruch vor neun Jahren - mit Hubschrauber...
Wie die Männer im Gefängnis zu der Waffe und zum Sprengstoff gelangten, ist noch unklar. Die französische Polizei nahm am Montag zwei Verwandte fest, die die Häftlinge kurz vor ihrem Ausbruch besucht hatten. 40 andere Besucher wurden vernommen. Die französische Gefängnisverwaltung kündigte rasche Schritte zur Verbesserung der Sicherheit in der Haftanstalt von Moulins an. Im Jahre 2000 war dort einem Häftling der Ausbruch mit Hilfe eines Hubschraubers gelungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.