Fr, 22. Juni 2018

Media Center

02.10.2003 15:34

Windows fürs Wohnzimmer

Microsoft bringt Windows nun auch in die Wohnzimmer. In Kooperation mit rund 40 PC-Herstellern hat der Software-Gigant ein modifiziertes Windows XP für die Wohnzimmer-PCs entwickelt, das per Fernsteuerung navigiert wird und als DVD-Player sowie als digitaler Videorekorder funktioniert.
Die "Media Center Edition" von Windows XP istspeziell für den Multimedia-Einsatz optimiert. Neben Internet-Fähigkeitintegriert das Gerät einen TV-Tuner, Festplatten-Videorecorder,DVD-, Video- und Musik-Player sowie Bildbearbeitungsfunktionen.Als Zielgruppe gelten Studenten und junge Familien, die nur überein begrenztes Raumangebot verfügen und ein "All-in-One"-Gerätbevorzugen. Die neuen Wohnzimmer-PCs erinnern auch optisch mehran Hi-Fi-Anlagen als an herkömmliche Desktop-PCs. FujitsuSiemens hat erste Geräte auf Basis der Windows XP Media CenterEdition 2004 vorgestellt: Der Scaleo-Media-Center-PC lässtsich auch per Wireless LAN im Heimnetzwerk drahtlos vernetzen,aber auch HP, Packard Bell und zahlreiche andere Hersteller wollennoch heuer mit den neuen Geräten auf den Markt. Ursprünglichsollte auch eine DVD-Rekorder-Funktion ins neue Windows integriertwerden, wurde aber nach Protesten der Film-Industrie wieder entfernt.Die Preise für die neuen PCs sollen zwischen 1000 und 1500Euro liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.