31.12.2007 14:14 |

Grausiger Fund

Verstorbene hatte Baby-Skelett unterm Bett

Einen grausigen Fund mussten die Angehörigen im „Nachlass“ ihrer im Alter von 80 Jahren verstorbenen Mutter verkraften: Beim Ausräumen des Hauses in Pittsburgh, US-Bundesstaat Pennsylvania, fanden die Kinder der Frau in einem Koffer unterm Bett die Knochen eines Säuglings.

Die geschockten Kinder der Frau sagten der Polizei, dass sie den Koffer mit dem Baby-Skelett nicht kennen würden. Aber die Kleidung darin habe ihrer Mutter gehört. Die alte Frau ist vor kurzem gestorben. Ihre erwachsenen Kinder sind bereit 40 und 50 Jahre alt.

Die Überreste des Säuglings wurden der Gerichtsmedizin übergeben. Sie soll nun das Geschlecht, die Todesursache und den Zeitpunkt des Todes herausfinden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).