13.11.2007 11:49 |

Kev will Fahrverbot

Britney Spears rauscht mit Kids über rote Ampel

Nachdem Britney Spears mit ihren Kindern im Auto über eine rote Ampel gerauscht ist, soll sie nun ein Kinder-Fahrverbot bekommen. Dies jedenfalls will ihr Ex-Ehemann Kevin Federline, der nach einem Bericht des britischen Boulevardblatts "The Sun" für Mittwoch in Los Angeles eine außerplanmäßige Gerichtsanhörung beantragte.

Dabei solle der zuständige Richter entscheiden, dass die Sängerin ihre Kinder nicht mehr im Auto mitnehmen dürfe. "Sein Anwalt will argumentieren, dass sie die Kinder gefährdet", hieß es aus der Umgebung von Federline.

Immer wieder Verstöße
Britney war vor wenigen Tagen von Fotografen erwischt worden, wie sie mit ihrem Auto über eine rote Ampel fuhr. Dabei saßen der zweijährige Sean Preston und der einjährige Jayden James hinten im Auto. Es war nicht das erste Mal, dass die 25-Jährige gegen die Verkehrsregeln verstieß. Im vergangenen Jahr war sie unter anderem fotografiert worden, als sie mit Baby Sean auf dem Schoß am Steuer saß.

Von ihren ständigen Unfällen ganz zu schweigen: Erst vor kurzem hat sie sich mit einer Frau außergerichtlich geeinigt, nachdem die Sängerin im August auf einem Parkplatz ihr Auto beschädigt hatte und davon gefahren war. In den letzten Wochen soll sie gleich zwei Männern über den Fuß gefahren sein: einem Paparazzo und einem Polizisten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol