Mi, 18. Juli 2018

Bilder gestohlen

31.08.2007 14:40

Fotoagent gesteht Erpressungsversuch

Einem Fotohändler, der den Schauspieler Tom Cruise mit der Veröffentlichung seiner Hochzeitsfotos erpressen wollte, droht eine bis zu zweijährige Haftstrafe. Wie die TV-Sendung "Extra" auf ihrer Webseite unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichtete, will der 47 Jahre alte Amerikaner vor Gericht seine Schuld einräumen, mit erpresserischen Absichten gehandelt zu haben. Im Gegenzug bleibe ihm ein Prozess erspart.

Im vergangenen Juni soll der Mann bei einem Treffen mit Mitarbeitern des Hollywoodstars damit gedroht haben, Hochzeitsfotos von Cruise und Katie Holmes zu veröffentlichen. Er habe die Bilder den Cruise-Mitarbeitern zum Verkauf angeboten und dafür über eine Million Dollar (734.754 Euro) verlangt, teilte ein Anwalt des Schauspielers mit.

Vom FBI festgenommen
Im Juli war der Mann von der Bundespolizei FBI in Kalifornien festgenommen worden. Den Anwälten des Schauspielers zufolge waren die Bilder von der Hochzeit in Italien im vergangenen November vor einigen Monaten gestohlen worden. Einzelheiten über die Zahl der Fotos und ihr Verschwinden aus dem Besitz des Promi-Paares wurden nicht bekannt.

Er will alles vermarkten
Der Fotoagent sorgte in der Vergangenheit schon häufig mit dubiosen Geschäften für Schlagzeilen. So hatte er Nacktfotos und Videos von Stars wie Paris Hilton, Colin Farrell und Jamie Foxx zum Verkauf angeboten. Er arbeitete auch mit einem Müllabfuhrunternehmer zusammen, der im vergangenen Jahr Nacktfotos von der "Desperate Housewives"-Darstellerin Marcia Cross in deren Mülltonne entdeckt hatte und die pikanten Aufnahmen vermarkten wollte. Nach der Trennung von Britney Spears und Kevin Federline bot der Händler für die Beschaffung eines Sex-Videos des Paares eine Millionen-Belohnung an. Ein derartiges Video wurde aber nie veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.