27.02.2007 22:53 |

Tödlicher Sex

Mann brach Frau beim Sex das Genick

16 Jahre nach dem Tod seiner Ehefrau hat ein US-Bürger die wahre, schreckliche Ursache für ihr Ableben offenbart: Er hat sie während des "Liebes"-spiels getötet – indem er ihr das Genick brach.

Ob er die Tat geplant hatte, ob er es aus Wut oder sexueller Ekstase getan hat, verriet er nicht. Der Täter verplauderte sich seiner 19-jährigen Tochter gegenüber. Er bedrohte sie danach, sie ließ sich jedoch nicht einschüchtern und verriet ihr Wissen der Polizei.

Die Ehefrau war 22 Jahre alt, als sie getötet wurde. Ihr Mann ließ die Leiche verschwinden, die zwei Jahre später zwar gefunden wurde, aber die Polizei nicht auf die Spur des Täters führte.