25.12.2017 06:00 |

Da schau her!

Höschengucker und Cellulite: Skandalszenen 2017

Cellulite kann jede Frau treffen, auch eine Kim Kardashian ist trotz Dauerdiät und Sportmanie nicht davor gefeit. Das bewies die Realityqueen im Frühjahr mehr oder weniger unfreiwillig, als Magazine weltweit unretuschierte Bikinifotos von ihr herzeigten.

Nach dem Erscheinen der Fotos behauptete die 37-Jährige: "Die Cellulite kam aus dem Photoshop" und sie sei eben einmal nicht in Bestform gewesen. Doch auch andere Promis sorgten für Aufregung.

Promi-Höschengucker
Kultregisseur Peter Morgan wurde im Urlaub bei seiner Freundin Gillian Anderson zum Höschengucker und studierte eingehend deren "X-Akten".

Schauspielerin Sienna Miller hingegen überprüfte lieber selbst ihre Bikinizone unterm Höschen.

Zu viel des Guten
Nicht nur im Bikini wurden 2017 Höschen inspiziert. So mancher Star schaffte es wieder einmal nicht, dieses unterm Kleid zu verbergen. Rita Ora etwa schwang beim Videodreh in New York das Bein dermaßen hoch, dass man doch zu viel des Guten zu Gesicht bekam.

Karina Sarkissova gab ihren Einstand als "Dancing Stars"-Jurorin mit einem herzhaften Höschenblitzer. Ihr zugegeben traumhaft schönes Kleid war dermaßen hoch geschlitzt, dass sichtbar wurde, was unsichtbar bleiben sollte.

Bikini-Probleme
Nicht ihr Höschen, sondern ihren BH genauer in Augenschein nahm Sängerin Christina Milian im Urlaub. Der Schlingel wollte nämlich nicht oben bleiben!

Geschockte Väter
Die Fotos, auf denen sich Sofia Richie neben ihrem Lover Scott Disick pudelnackert in der Sonne rekelt, hatten für das Model Konsequenzen. Ihr Vater Lionel Richie drehte ihr kurzerhand den Geldhahn ab und verlangte, dass die 19-Jährige die Beziehung zum Ex von Kourtney Kardashian beendet.

Auch Barack Obamas älteste Tochter Malia dürfte ihrem Vater ein wenig Sorgen bereitet haben. Die 19-jährige Harvardstudentin musste von einem Musikfestival volltrunken im Golfwagen vom Gelände gefahren werden.

Kaum noch zu erkennen
So mancher Star war im vergangenen Jahr kaum noch zu erkennen. Ex-Sexsymbol Mickey Rourke und "Twin Peaks"-Star Lara Flynn Boyle sind nur zwei Beispiele, dass Beauty-Ops nicht zwangsläufig schöner machen.

Priscilla Presley ist ebenfalls ein Fan der Schönheitschirurgie. 2017 ging sie aber angeblich zum Arzt ihres Vertrauens, um etwas rückgängig zu machen. Es wurde spekuliert, dass Silikon aus ihren Implantaten durchgesickert sei und sie dadurch langsam vergiftet wurde, also mussten die Teile raus!

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter