Do, 18. Oktober 2018

Neuer Anstrich

22.11.2017 16:49

3D-Zebrastreifen: Jetzt sind die Standorte fix

Vor diesem Zebrastreifen hält man bestimmt: Land und Kuratorium für Verkehrssicherheit haben jetzt die Standorte für Kärntens erste zwei 3D-Zebrastreifen fixiert. In der Villacher Gerbergasse und der Bahnhofstraße in Klagenfurt werden die Übergänge getestet.

Bereits im Dezember werden die "schwebenden Übergänge" in Klagenfurt und Villach installiert. Sie sollen Autofahrer zu mehr Achtsamkeit bewegen. "Sollte sich herausstellen, dass dreidimensionale Zebrastreifen zu mehr Sicherheit für Fußgänger beitragen und die Unfallhäufigkeit reduzieren, werden wir weitere Schutzwege in Kärnten auf 3D umrüsten", erklärt Verkehrssicherheitsreferent Gernot Darmann.

Die Ergebnisse des Tests, der gemeinsam mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) abgewickelt wird, sollen allen Gemeinden in Österreich zur Verfügung gestellt werden. Da jedes Jahr in Österreich 1200 Fußgänger auf Schutzwegen verunglücken, ist der KfV auf der Suche nach neue Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.