Di, 19. Juni 2018

Aktion scharf

26.09.2017 14:47

500 Anzeigen: Schrott-Fahrzeuge gestoppt

Ausgeschwärmt sind am Wochenende wieder Dutzende Beamte der Autobahnpolizeiinspektionen Oberwart, Mattersburg und Potzneusiedl. Ihr Auftrag: schrottreife Busse und Sattelschlepper aus dem Verkehr zu ziehen. Und die Polizisten brauchten nicht lange zu suchen: 28 Kennzeichen wurden abgenommen.

"Die Kolleginnen und Kollegen führten das ganze Wochenende über technische Schwerpunktkontrollen durch", schildert ein Polizeisprecher. Und rasch zeigten sich bei den gestoppten Fahrzeugen erste Mängel: "In Nickelsdorf entdeckten unsere Leute, dass bei einem aus Mazedonien kommenden slowakischen Reisebus der Rahmen völlig durchgerostet war. Daneben gab es noch einige kleinere Beanstandungen." Für die 35 Passagiere war ihre Reise vorerst zu Ende. Erst nach Stunden ungewissen Wartens konnten sie die Fahrt an Bord eines Ersatzbusses schließlich doch noch am gleichen Tag fortsetzen.

Ebenfalls Endstation war hier für einen Lkw, dessen Tacho manipuliert war, damit der Fahrer bei den Ruhezeiten tricksen konnte. Zudem funktionierte keine der Bremsen des Sattelauflegers.

Ins Netz ging den versierten Polizisten auch ein für eine große europäische Fluglinie fahrender Sattelzug, der auf dem Weg von Rumänien nach Deutschland war. "Hier stellten unsere Experten gleich 35 Mängel fest und hoben eine Sicherheitsleistung von 8250 Euro ein."

Insgesamt kassierten die Beamten bei dieser Schwerpunktaktion 28 Kennzeichen sofort ein und stellten mehr als 500 Anzeigen wegen verschiedenster Delikte - vom nicht funktionierenden Scheinwerfer über den defekten Fahrtenschreiber bis hin zu kaputten Bremsen - aus.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.