Mo, 22. Oktober 2018

5350 Euro Strafe

02.09.2017 08:12

Britisches Pensionisten-Ehepaar terrorisiert Hotel

Der alte Herr bedrohte nackt und eine Schere schwingend die Gäste eines Luxushotels, schnitt Kabel durch und zerschlug eine Scheibe, seine Frau wollte eine Angestellte erschießen - ein "außer Kontrolle" geratenes Pensionistenpaar ist am Freitag in Großbritannien zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt worden.

Die beiden älteren Herrschaften, die am 4. Februar dieses Jahres eine "unvernünftige" Menge Alkohol zu sich genommen und "ihn schlecht vertragen" hatten, müssen nach dem Urteil des Gerichts von Perth nun umgerechnet 4477 Euro Strafe bezahlen, wie lokale Medien berichteten. Dazu kommen noch umgerechnet 874 Euro, die der 72-jährige Robert Fergus an das Hotel MacDonald Loch Rannoch in Schottland zahlen muss - für den Schaden, den er in der Nacht vom 4. Februar durch sein gewalttätiges Verhalten angerichtet hat.

Pensionist kam seiner Frau nackt zu Hilfe
Seine 69-jährige Frau Ruth hatte im Nachthemd einer Angestellten gedroht, sie zu erschießen. Ihr Mann war ihr nackt zu Hilfe gekommen, schwang eine Schere in der Rezeption, beleidigte Gäste und Personal des Hotels, schnitt Kabel mit der Schere durch und zerschlug eine Scheibe mit einem Schild des Restaurants, bevor er seinerseits damit drohte, alle Anwesenden umzubringen.

Nach Exzess mit BMW geflüchtet
Angesichts des weißhaarigen, unkontrollierbaren Pensionistenpaares flüchteten die anderen Menschen in dem Hotel ins nächstgelegene Dorf - nach Kinloch Rannoch, das mehr als drei Kilometer entfernt liegt. Die beiden Senioren flüchteten ihrerseits in ihrem BMW und wurden erst zwei Stunden später gestoppt. Dem alten Herrn wurde auch der Führerschein wegen Fahrens im betrunkenen Zustand abgenommen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.