28.11.2006 22:40 |

Hilfe für Iraker

Annan will Friedenskonferenz für Irak

UNO-Generalsekretär Annan hat eine internationale Friedenskonferenz für den Irak vorgeschlagen. Dabei müssten alle Parteien unter Vermittlung der UNO an einen Tisch gebracht werden, sagte Annan am Dienstag in New York. Die internationale Gemeinschaft müsse den Irakern angesichts der „Bitterkeit“ und des hohen Ausmaßes an Gewalt in dem Land helfen.

Als Vorbild für eine solche Konferenz nannte der UNO-Generalsekretär die internationalen Friedensbemühungen für das ehemalige Jugoslawien. Gleichzeitig bekräftigte Annan, dass auch Syrien und der Iran in eine Lösung für den Irak miteingebunden werden müssten.

Seine Haltung habe er am Montag mit der hochrangigen US-Expertenkommission unter Leitung von Ex-US-Außenminister James Baker in einer Telefonkonferenz diskutiert. Das Gremium ist ebenfalls für die Beteiligung Syriens und des Iran.