So, 22. Juli 2018

Altlast-Sanierung

02.06.2017 16:30

HCB in der Luft um Deponie

Die Blaukalk-Flächen der Altlast in Brückl werden - wie berichtet - derzeit saniert. Diese Maßnahmen haben aber rund um die Deponie zu erhöhten HCB-Werten in der Luft geführt. Experten gehen davon aus, dass diese Überschreitungen bald wieder zurückgehen werden. Rückläufig ist indessen die Belastung in den Lebensmitteln. Alle heuer gezogenen Proben lagen unter dem Richtwert.

Im Jänner, Februar und teilweise im März haben Luftuntersuchungen an vier Messstellen direkt neben der K20-Altlast in Brückl Überschreitungen des Langzeitrichtwertes gezeigt. "Die erhöhten Werte sind offensichtlich auf die Sicherungsarbeiten zurückzuführen. Bereits die Daten für April zeigen eine deutliche Abnahme der Werte", meint Harald Tschabuschnig, Leiter der Umweltabteilung. Die Oberflächensanierung sei zu 70 Prozent abgeschlossen. Tschabuschnig: "Wir gehen davon aus, dass sich die Immissionswerte weiter verbessern werden."

Eine positive Entwicklung zeigt die Beprobung der Lebensmittel aus dem Görtschitztal. Bei den heuer gezogenen Proben von Milch sowie Milch- und Fleischprodukten konnten keine Grenz- und Richtwertüberschreitungen festgestellt werden. Von zwölf Fleischproben lagen zwei über dem eigens für das Görtschitztal festgelegten Richtwert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.