Do, 20. September 2018

Viele Schäden

22.05.2017 22:41

Hagel: Zwei Feuerwehrmänner verletzt

Schwere Hagelunwetter sind Montagabend über weite Teile Kärntens gezogen und haben zahlreiche Schäden an Wohnhäusern, Autos und in Gärten angerichtet. Vor allem der Raum Villach und Feldkirchen waren betroffen. Auch Überflutungen und Erdrutsche waren dabei. Zwei Feuerwehrmänner wurden im Einsatz verletzt.

Viele Bewohner im Raum Villach wurden unweigerlich an den schweren Hagelsturm im Juli 2015 erinnert, als kurz nach 17 Uhr erneut Hagelkörner niederprasselten.

"Diesmal waren die Schloßen zum Glück nicht so groß. Aber es war wieder alles dabei, was man sich vorstellen konnte: Erdrutsche, Überflutungen, verstopfte Dachrinnen", erzählt Harry Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache in Villach, wo sich allein rund 130 Einsätze abgespielt hatten.

"Neben dem Schaden durch den Hagel hatten wir auch noch das Problem, dass das ganze Laub von den Bäumen fiel und die Kanalöffnungen verstopfte, was dann zu den Überschwemmungen führte."

Auf diesen Videoaufnahmen sieht man, was das kurze aber heftige Hagelgewitter angerichtet hat:



Bis in die Nacht hinein mussten überflutete Keller ausgepumpt werden. Geissler: "Leider haben sich auch zwei Feuerwehrleute verletzt, sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden."

Schwer vom Unwetter betroffen war auch der Raum Feldkirchen - insbesondere am Ossiacher See sowie in Himmelberg, Rottendorf und in Oberglan, wo auch Straßen stellenweise vermurt waren.

Danach zogen die Unwetter nach Völkermarkt und Wolfsberg, wo am späten Abend ebenfalls 50 Einsätze verzeichnet wurden.

Christian Rosenzopf, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.