29.09.2006 08:20 |

Alter Sowjet-Clinch

Russland bittet Sicherheitsrat um Hilfe

Im jüngsten Streit mit Georgien hat Russland den UNO-Sicherheitsrat angerufen. Das Gremium müsse die gefährlichen und inakzeptablen Aktionen Georgiens verurteilen, die den Friedensprozess in der abtrünnigen Provinz Abchasien gefährdeten, forderte Russlands UNO-Botschafter Witali Tschurkin. Zuletzt hatten georgische Truppen eine russische Kaserne bedroht.

Der Sicherheitsrat solle von Georgien verlangen, seine Truppen aus der Kodori-Schlucht in Abchasien abzuziehen und Pläne zur Ausrufung einer neuen Republik dort zurückzunehmen. Das Gremium will am Freitag über Abchasien beraten.

Georgische Sicherheitskräfte hatten am Mittwoch das Hauptquartier der russischen Streitkräfte in der Hauptstadt Tiflis umstellt sowie vier russische Armeeoffiziere unter Spionageverdacht festgenommen. Russland unterhält noch zwei Kasernen in der ehemaligen Sowjetrepublik, die derzeit jedoch aufgelöst werden. Die Festnahmen erhöhten nur die Spannungen, sagte Tschurkin.

Abchasien ist seit einem Krieg Anfang der 90er Jahre faktisch von Georgien unabhängig und erhält von Russland Hilfe. Georgien wirft Russland vor, abchasische Separatisten zu unterstützen, was die Regierung in Moskau jedoch bestreitet.