Offroad in Gaaden

Größte Allradmesse lädt zum Ausprobieren

Motor
01.09.2016 13:31

Selten kann man so ziemlich alle relevanten Allradautos auf passendem Geläuf erleben - wie bei Österreichs größter Allradmesse. Von 2. bis 4. September präsentieren sich vor den Toren Wiens, in Gaaden im Wienerwald, Geländefahrzeuge, SUVs und 4x4-Pkws. Erstmals sind auch Motorräder mit dabei.

(Bild: kmm)

Auch einige Premieren gibt es zu entdecken, wie zum Beispiel den Tesla Model X mit seinen Flügeltüren; das erste rein elektrisch angetriebene SUV feiert in Gaaden österreichische Messepremiere. Überhaupt Österreichpremiere ist für den VW Amarok mit V6-Motor. Insgesamt zeigen sieben Marken - u.a. Toyota, Isuzu und Fiat - ihre aktuellen Pick-ups.

Sogar kettengetriebene Spezialfahrzeuge ergänzen die 4x4-Highlights der 29 Marken von Jeep und Suzuki über Seat und Ford bis hin zu Mitsubishi, Renault und Skoda. Erstmals auf einer Allradmesse zu sehen ist das 4x4-Angebot von Maserati, was den Lifestyle-Anspruch der Marke unterstreicht. Dieser wird durch das Engagement von Land Rover, Jaguar, Lexus und Tesla nochmals verstärkt.

Eher nutzwertorientiert sind das Angebot der Daimler-Marke Unimog und jenes von Iveco. Beide kommen mit speziellen Feuerwehr- und Katastrophenschutzfahrzeugen in den Wienerwald.

(Bild: Alexander Seger)

Fixpunkt bei der Allradmesse ist das große Zubehörangebot, das von Offroad-Umbauten über Reisefahrzeuge bis hin zu besonders luxuriös ausgeführten Modellen reicht und u.a. von Taubenreuther, Stiegholzer, Tomax, Dangel 4x4, Waldl Sportive, Offroad Hesch und Style-X präsentiert wird. Letztere lassen einen auf Allradantrieb umgebauten Ford Transit Custom seine Österreich-Premiere feiern.

Teststrecken für alle
In Zusammenarbeit mit dem Baumaschinenprofi JCB werden auch heuer wieder mehrere Teststrecken rund um das Ausstellungsgelände errichtet. Erstmals wird es sogar eine Demostrecke für die Bereiche Trial, Enduro und Quad geben, auf der Profis zeigen, was in den jeweiligen Fahrzeugen steckt. Damit auch die Besucher gut durchs Gelände kommen, ist festes Schuhwerk zu empfehlen.

Veranstalter Johannes Mautner Markhof: "Die 29 Automobilmarken geben der Allradmesse auch 2016 ihre Basis. Mit dem Fun- und Lifestyle-Angebot und der Information darüber, wo man noch ganz legal ins Gelände darf, machen wir zusätzlich Lust auf das Thema und zeigen gleichzeitig, dass sich das Thema Offroad-Spaß auf eine sehr breite Palette an Basisfahrzeugen stützt."

  • Öffnungszeiten: Freitag und Samstag 9.00 bis 18.00 Uhr; Sonntag 9.00 bis 17.00 Uhr
  • Adresse: Landgut zwei Eichen, 2531 Gaaden im Wienerwald
  • Eintrittspreis: 12 Euro, Ermäßigung für Gruppen, Studenten und Senioren, kostenlos für Kinder bis 16 in Begleitung der Eltern
  • Weitere Infos unter allradmesse.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele