Sa, 18. August 2018

Euro-phorie

26.06.2016 22:44

Großer Ansturm zur "Fantour" in Kärnten

Mit einem gelungenen Auftritt der Europameister der böhmischen Blasmusik startete Sonntagmittag der große "FanTour"-Tag in der Künstlerstadt Gmünd. Die Fegerländer sorgten bei der Warm-Up-Party am Hauptplatz für Stimmung unter den Besuchern.

"Bürger und Gäste erleben einen tollen Tag. Es zeigt sich, dass in Gmünd auch der Sport neben Kunst und Kultur einen großen Stellenwert hat", freute sich Vizebürgermeister Claus Faller über den Tour-Stopp.

Neben der Live-Übertragung der drei Achtelfinalpartien stand der Nachwuchs der ASKÖ im Mittelpunkt der Veranstaltung. In der ersten Matchpause wurden alle Nachwuchsklassen - von der U7 bis zur U16 - auf der Bühne des hochmodernen Trucks vorgestellt.

"120 Kinder und Jugendliche spielen bei uns Fußball. Auch bei der Kampfmannschaft achten wir darauf, dass wir Spieler aus den eigenen Reihen hochziehen", so ASKÖ-Obfrau Tamara Krammer. Profi Guido Burgstaller (1. FC Nürnberg) startete übrigens in Gmünd seine Karriere.

Und egal, ob mit Team-Trikot oder Dirndl und Lederhose: Die FanTour wurde am Sonntag zum großen Fest für die ganze Familie.

Nächste Stationen: Ressnig und Bleiburg
Bereits am kommenden Wochenende gibt’s die nächsten Stopps in Kärnten. Am Samstag werden im Strandbad Ressnig bei Ferlach und am Sonntag auf dem Wiesenmarktgelände in Bleiburg jeweils die Viertelfinalpartien gezeigt. Alle Infos unter: www.fantour2016.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.