So, 18. November 2018

Patch it, Baby!

17.05.2016 11:00

Von coolen Aufnähern kriegen wir nicht genug

Patch it, Baby! Diesen Trend kennen wir noch aus Kindertagen - und lieben ihn deshalb jetzt umso mehr. Denn bunte Aufnäher machen Jeans, Jacken und Co. momentan zu echten Hinguckern.

Jeans, Westen, Jacken und Co. kriegen jetzt eine coole Aufwertung, denn mit bunten Patches werden einfarbige Kleidungsstücke zu echten Highlights. Die bunten Aufnäher, die unsere Mamas früher zum Flicken der zerrissenen Jeans verwendet haben, haben wieder Saison und sind frecher denn je. Löcher werden damit nämlich nicht mehr kaschiert, vielmehr stehen die Patches jetzt als Statement für echte Fashionistas.

Rihanna etwa macht's vor und trägt eine Lederjacke, die über und über mit verschiedensten Aufnähern verziert ist.

Ähnlich cool ist der Look von Modebloggerin Chiara Ferragni, die ihr Jeanshemd mit kunterbunten Patches - vom Einhorn bis zum Herzerl, vom Hotdog bis zum Teddybär - zum absoluten Unikat veredelt hat.

Rita Ora liebt die Patches sogar auf ihren Dessous. Die Sängerin postete erst unlängst Schnappschüsse auf dem Instagram-Dienst Snapchat, auf denen sie ihren selbstdesignten Tezenis-BH präsentiert, bei dem die Nippel durch lustige Zitronen-Patches überdeckt sind.

Und eins wird dabei deutlich: Zurückhaltung ist bei diesem Trend eindeutig keine Tugend. Mit den verspielten Patches darf sich nämlich gerne richtig ausgetobt werden. Am meisten Spaß machen die Aufnäher nämlich, wenn man seine Kleidungsstücke individuell gestaltet.

Es gibt übrigens zwei Möglichkeiten, die bunten Patches auf der Kleidung zu fixieren: Entweder man näht sie fest oder man bügelt sie auf. Generell sind Stücke aus Baumwoll- oder Denimstoffen am besten geeignet. Wer jedoch nicht selbst zu Faden und Nadel oder zum Bügeleisen greifen möchte, der muss auf die coolen Aufnäher freilich nicht verzichten, sondern kann Shirts, Jacken und Co. mit Aufnähern auch kaufen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.