Mit Unterschriften

Bürger kämpfen für ihr Postamt

Burgenland
15.04.2016 16:46

Aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen werden soll - wie berichtet - das Postamt in Horitschon. Gemeinde und Bürger wollen das verhindern. Der Ortschef schickte jetzt eine Stellungnahme an die Aufsichtsbehörden und weist auf die Bedeutung der Filiale hin.

"Im Einzugsgebiet unserer Poststelle leben 15.000 Menschen. Die nächste Filiale ist etwa 15 Kilometer entfernt", ärgert sich SP-Bürgermeister Peter Heger über die Schließungspläne des Managements. "Außerdem geht es nicht nur um die Post, wir würden auch die Bawag verlieren. Gerade für ältere Einwohner wäre das ein schwerer Schlag."

In einer ausführlichen Stellungnahme an die Regulierungsbehörde weisen daher die Gemeindevertreter darauf hin, dass "ein Erhalt dieses Standortes unbedingt notwendig" sei. Denn diese Aufsichtsinstanz muss der Sperre erst noch zustimmen. Zusätzlich wurden im Ort Unterschriftenlisten gegen die Schließung aufgelegt. Nur in der betroffenen Filiale selbst nicht. Heger: "Das wurde uns verboten "

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
3° / 11°
heiter
2° / 13°
heiter
3° / 11°
wolkig
3° / 11°
wolkig
3° / 11°
heiter



Kostenlose Spiele