17.07.2006 08:34 |

Kriegsverbrechen

Kostunica stellt Plan zur Festnahme von Mladic vor

Der serbische Ministerpräsident Kostunica stellt am Montag in Brüssel den Aktionsplan zur Ergreifung des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Ratko Mladic (kleines Bild) vor. Die EU erwartet von Serbien ein glaubhaftes Konzept zur vollständigen Kooperation mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag.

Die volle Zusammenarbeit Belgrads mit dem Haager Tribunal bei der Ergreifung von Mladic ist die Voraussetzung dafür, dass die EU die ausgesetzten Verhandlungen über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit Serbien wieder aufnimmt.

An dem Treffen in Brüssel nehmen der EU-Außenbeauftragte Javier Solana sowie die Vertreter der EU-Kommission, der finnischen Ratspräsidentschaft sowie Deutschlands als nächster Ratsvorsitz teil.