19.02.2016 10:12 |

Knieverletzung

Thomas Gottschalk kommt auf Krücken

Thomas Gottschalk hat sich bei einem Sturz in Jerusalem am Knie verletzt. "Ich bin ja nicht der Erste, der auf heiligem Boden ins Straucheln geriet. Insofern nehme ich den Schmerz in Demut auf mich", kommentierte der 65-Jährige das Malheur. Seine Sendung "Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen Alle" findet statt. Notfalls im Rollstuhl.

Nach dem Sturz am Aschermittwoch habe er sofort den ehemaligen Mannschaftsarzt von Bayern München, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, angerufen. "Der hat mich beschworen, den nächsten Flieger zurück nach Deutschland zu nehmen. Am nächsten Morgen lag ich in Tübingen auf dem OP-Tisch", so Gottschalk.

Seine RTL-Fernsehshow "Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen Alle" (Freitagabend, 20.15 Uhr) sei dadurch aber nicht gefährdet. Günther Jauch werde ihn im Rollstuhl ins Studio fahren. "Schließlich sind wir ziemlich beste Freunde", sagte Gottschalk in Anspielung auf den erfolgreichen Film "Ziemlich beste Freunde" über eine Freundschaft zwischen einem französischen Millionär und dessen Pflegehelfer.

Auf Twitter ließ er zu einem Bild von sich auf Krücken erklären: "Ich würde Günther nie im Stich lassen."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol