10.02.2016 10:08 |

"Innere Reinigung"

Entgiften mit Detox: So funktioniert es

Raus mit unerwünschten Stoffen: Ein spezielles Programm mit Säften unterstützt die "innere Reinigung" und das gesamte Organsystem.

Was Sie mit Supermodel Cindy Crawford, in Kürze 50, gemeinsam haben könnten: ihre Leidenschaft für Detox-Kuren. Als eines der erfolgreichsten Modegesichter Amerikas führt Mrs. Crawford nicht nur ihre strahlende Haut und Wallemähne auf die Einnahme von Obst- und Gemüsesäften zurück, sondern schwört auch auf Zellregeneration.

"Detox" bedeutet wörtlich aus dem Englischen übersetzt "entgiften" (toxic: giftig), steht in unserem modernen Sprachgebrauch aber für eine spezielle Diät zur "inneren Reinigung" und - erst in zweiter Linie - für Gewichtsreduktion. Zugrunde liegt die Zufuhr von Säften, um den idealen Säure-Basen-Haushalt wiederherzustellen, schädliche Stoffe aus industriell gefertigter Nahrung, durch Rauchen, Alkohol, Medikamentenzufuhr usw. loszuwerden. Tabu sind Zucker, Alkohol, Fertigprodukte.

Der Variantenreichtum von Detox-Kuren macht es jedem möglich, ein passendes Programm zu finden. Entweder nur flüssig oder zusammen mit Salaten, Suppen und/oder vegetarischen Snacks, möglichst naturbelassen und aus biologischem Anbau. Besonderen Nutzen sehen Detox-Fans derzeit in grünen Smoothies.

Einfach in den Alltag integrieren lassen sich bereits vorgemischte Produkte, die in einer Flasche alles enthalten, was der Körper benötigt. Wer sich lieber eine Auszeit nimmt (was empfohlen wird, denn es kann zunächst zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und schlechter Laune kommen), ist in Wellness- und Gesundheitszentren besser aufgehoben. Letztendlich entscheidet aber die Geldbörse, denn eine fertig zusammengestellte Palette schlägt schon einmal mit 50 Euro und mehr pro Tag zu Buche. Dafür erspart man sich einkaufen, schnippeln und entsaften.

Dazu kommt ein gemäßigtes (!) Sportprogramm. Ausdrücklich sollte kein zu anstrengendes Training durchgeführt werden.

Was darf man davon erwarten? "Entgiftung findet ja über Leber und Nieren täglich statt - diese Organe dabei zu unterstützen macht natürlich Sinn", so Ernährungswissenschaftler Mag. Martin Schiller aus Wien. Allerdings hält er nicht viel davon, eine längere Radikal-Saft-Diät zu machen, sondern empfiehlt einen Detox-Tag, dafür aber immer wieder übers Jahr verteilt. Außerdem, gibt der Experte zu bedenken, enthalten auch ausgepresste Früchte viel Zucker, und kaum jemand ist daran gewöhnt, an einem Tag so viel Gemüse zu sich zu nehmen. Das führt oft zu Darmproblemen.

Hier ein Vorschlag, wie Sie fünf Detox-Tage gestalten können:

Tag 1: Kräutertee, Green Smoothie (Gurke, Spinat, Zitrone), Salat, Gemüsewrap. 30 Minuten flott spazieren gehen. Aromabad, danach die Haut sanft mit den Luffa-Handschuh abreiben oder ein Salzpeeling durchführen.

Tag 2: Matcha-Tee, Karotte-Apfel-Smoothie, Zucchinistreifen. Atemübungen, leichtes Yoga. Entschlackende Bauchmassage: im Uhrzeigersinn mit beiden Handflächen abwechselnd um den Bauchnabel streichen.

Tag 3: Pfefferminztee, Saft aus Grünkohl, Gurke, Petersilie, ein Quinoa-Salat mit Zitronendressing. Eine Stunde locker in der Ebene Rad fahren oder walken. Dampfbad/Dampfinhalation mit ätherischen Ölen.

Tag 4: Mandelmilch, Limonade aus Gelbwurz, Erdäpfelhummus. Kniebeugen und "Hampelmann"-Übungen langsam und exakt durchführen. 10 x wiederholen. Wechselduschen.

Tag 5: Ingwertee, Beeren-Smoothie, Kohlroulade mit Cashewkernen. Gleichgewicht schulen: Auf einem Bein so lange wie möglich stehen, 5 bis 10 x je Seite. Barfuß von der Sohle zur Fußspitze wippen und umgekehrt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.