Mi, 19. September 2018

Ohren zuhalten!

24.09.2015 09:15

"DSDS"-Dauerkandidat Menderes zieht in Dschungel

Wenn die RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Jänner in die zehnte Runde startet, gibt's für die Kakerlaken, Ratten und natürlich die Fans wohl ordentlich was auf die Ohren. Wie die "Bild"-Zeitung nämlich berichtet, wird "DSDS"-Dauerkandidat Menderes Bagci in den australischen Dschungel ziehen.

Das erste Ticket für die Jubiläumsstaffel des Dschungelcamps erspielte sich im Sommer ja Ex-"Dschungelkönigin" Brigitte Nielsen. Wie die deutsche Zeitung jetzt herausgefunden haben will, steht aber offenbar bereits ein weiterer Dschungelbewohner fest. Im Jänner mit dabei soll auch "DSDS"-Dauerkandidat Menderes Bagci sein.

Eigentlich wollte Sat.1 den 30-Jährigen ja angeblich für "Promi Big Brother" verplichten, doch offensichtlich war die Versuchung, sich zwei Wochen durch die Wildnis Australiens zu schlagen, viel verlockender für Menderes.

In jeder einzelnen der bisher zwölf "Deutschland sucht den Superstar"-Staffeln hat Menderes Bagci bislang versucht, sich den Titel zu ersingen. Bislang leider ohne Erfolg - auch wenn er es schon zwei Mal in den Recall schaffte. Durch sein Durchhaltevermögen wurde der Tankwart jedoch zum bekanntesten "DSDS"-Kandidaten und kann mittlerweile von seinen Auftritten sogar leben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.