So, 22. Juli 2018

"Schwerer" Raub

01.04.2006 13:06

Dieb kämpft mit zu schwerer Beute

Ein wirklich schwerer Diebstahl wurde einem Dieb im französischen Reims zum Verhängnis: Seine Beute wog so viel, dass er sie nur mit aller Mühe hinter sich herschleifen konnte - um dann von der Polizei in aller Seelenruhe gefasst zu werden.

In der französischen Stadt Reims überfiel der 37-Jährige einen Supermarkt und zwang den Filialleiter die Kassen leer zu räumen. Der tat wie ihm geheißen wurde und packte die Tasche des Diebs randvoll. Allerdings waren unter der Beute von 7.200 Euro auch zahlreiche Münzen. In Summe kam die gefüllte Tasche so auf stolze 49 Kilogramm.

Das war selbst dem Dieb zu viel, der seine Beute nur noch hinter sich herschleifen konnte. Nach wenigen Minuten erregte dieser seltsame Anblick die Aufmerksamkeit der Polizei, die den Verbrecher kurze Zeit später dingfest machen konnte. Der Räuber ist kein Unbekannter: Der Neunfach vorbestrafte Mann muss sich im Mai vor Gericht verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.