Sa, 18. August 2018

In knapp drei Jahren

19.04.2015 12:02

"Curiosity" hat am Mars bereits 10 km zurückgelegt

Der Marsrover "Curiosity" hat auf dem Roten Planeten bereits eine Strecke von insgesamt zehn Kilometern zurückgelegt. Den letzten Streckenteil davon absolvierte das autogroße Labor am Donnerstag (Marstag 957) mit einer 65-Meter-Fahrt , berichtete die Raumfahrtbehörde NASA auf ihrer Website.

Zuletzt war die sechsrädrige "Curiosity" (Neugier) in flachen Tälern in den sogenannten Pahrump Hills unterwegs zu ihrem nächsten Ziel, dem Logan Pass. Der Rover sucht auf dem Mars unter anderem nach Spuren von früherem Leben. Zuletzt fand er Hinweise darauf, dass es auf dem Roten Planeten möglicherweise auch heute noch Wasser in flüssiger Form gibt.

Darauf würden jedenfalls Messungen von "Curiosity" hindeuten, berichten Forscher im Fachmagazin "Nature Geoscience". Demnach könnte sich abends in den oberen fünf Zentimetern des Marsbodens aus der Luftfeuchtigkeit eine Art Salzlauge bilden, die morgens wieder verdunstet.

Seit über zwei Jahren rollt "Curiosity" bereits über den Roten Planeten und funkt dabei stetig wissenschaftliche Daten und Aufnahmen von seiner Umgebung zur Erde. Der im August 2012 am Mars gelandete Rover überstand während seiner Mission bereits Stürme, Computerpannen und Kurzschlüsse.

"Opportunity" legte schon Marathon zurück
Erst Ende März war bekannt geworden, dass der 2004 gelandete Rover "Oportunity" als erster Roboter einen Marathon auf einem anderen Planeten absolviert hat. In elf Jahren und zwei Monaten legte er auf dem Roten Planeten die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern zurück, berichtet die NASA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.