Do, 21. Juni 2018

Herpes bekämpfen

24.01.2014 16:44

Fieberblasen: Unterstützen Sie Ihr Immunsystem!

Wenn sie auftreten, sind unsere Abwehrkräfte geschwächt: Fieberblasen gelten als erste Alarmsignale, dass unser Körper dringend Unterstützung braucht! Herpes-simplex-Viren fängt man sich meist schon in der Kindheit ein. Das Virus siedelt sich – zuerst oft unbemerkt – in den Ganglien (Teil der Nervenzelle) an. Ist das menschliche Immunsystem dann angeschlagen, werden die Erreger aktiv – und die schmerzhaften, unschönen Bläschen entstehen.

Bei gesunden Menschen heilen die Bläschen im Mundbereich nach einer Woche bis zu zehn Tagen wieder ab, meist ohne Narben zu hinterlassen. Für Menschen mit einer Immunschwäche hingegen (z.B. bei Chemotherapie oder HIV-Infektion) kann eine Herpes-Infektion schwere Folgen haben. Hauptauslöser sind Stress, Erkältung oder auch Sonnenbrand.

Behandelt werden können Fieberblasen mit Medikamenten, aber auch natürlichen Mitteln, wie zum Beispiel Salben aus Melissenblättern. Melissenöl selbst gilt als Notfallmedizin: Mehrmals täglich mit einem Wattestäbchen aufgetragen, bringt es die kleinen Bläschen zum Verschwinden. Als Erste Hilfe eignet sich auch der Saft einer frisch aufgeschnittenen Zwiebel.

Prophylaktisch kann man das Auftreten der Bläschen verhindern, indem man das Immunsystem ganz gezielt stärkt. Wir empfehlen daher:

  • Vitamin A (in Kohl, Tomaten, Karotten) ist ein gutes Mittel gegen Schnupfen und Atemwegserkrankungen.
  • Vitamin C (in Zitronen, Paprika, Kiwi, Sauerkraut, Erbsen) zählt noch immer zu den Klassikern im Kampf gegen Viren. Es reguliert den Stoffwechsel, fördert die körpereigene Eiweißproduktion und den Aufbau des Bindegewebes.
  • Viel trinken: Sorgen Sie außerdem für ausreichend Flüssigkeitszufuhr. Hagebuttentee oder frisch gepresste Fruchtsäfte sind "Doping" für das Immunsystem.
  • Brokkoli ist ein idealer Energielieferant. Er enthält viel Karotin und Selen.
  • Kren wirkt wie ein natürliches Antibiotikum und desinfiziert.
  • Sonnenhut: Sonnenhutextrakte stärken die Abwehrkräfte, da sie die Zahl der weißen Blutkörperchen erhöhen. Daher dreimal täglich zehn Tropfen einnehmen (in der Apotheke erhältlich).
  • Honig und Propolis: Wirken antibakteriell und enthalten hormonähnliche Substanzen, die das Immunsystem ebenfalls unterstützen.

Frische Luft hilft!
Lüften Sie immer wieder gut! Denn trockene und vor allem verrauchte Luft belastet die Atemwege stark. Wechselbäder härten ab. Nach dem Duschen Arme, Nacken und Gesicht eiskalt abbrausen und danach warmreiben. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft stärkt die körpereigene Abwehr.

Wer die Möglichkeit hat, sollte während der Wintermonate zwei- bis dreimal pro Woche die Sauna besuchen – oder zumindest sogenannte Überwärmungsbäder anwenden: In das Badewasser Eukalyptus- oder Tannennadel-Ölzusätze mischen und die Temperatur des Wassers zwanzig Minuten lang sanft steigern. Danach in ein Leintuch wickeln und ins Bett legen. Achtung: Überwärmungsbäder können den Kreislauf schwächen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.