Hallein

Ortsbildschutz winkt strittiges Bauvorhaben durch

Salzburg
12.06.2024 13:00

Immobilienentwickler Ditfried Kurz wartete ebenso gespannt darauf wie die Projektgegner der Bürgerinitiative – und jetzt ist es nach Monaten endlich fertig: das Gutachten der Halleiner Ortsbildschutzkommission zum umstrittensten Bauvorhaben in Salzburgs zweitgrößter Stadt.

Wie berichtet, will Kurz auf einem begrünten Innenhof in der Altstadt zehn Wohnungen errichten. Das Areal ist seit Jahren im Besitz des Immobilienentwicklers und ist als Bauland ausgewiesen. Dennoch liefen Anrainer Sturm gegen den Bauvorhaben, schlossen sich zu einer Bürgerinitiative zusammen.

 Die Ortsbildschutzkommission hat dieser Tage jedenfalls beschlossen, dass aus ihrer Sicht nichts gegen einen Baustart spricht. Das bestätigte Stadtchef Alexander Stangassinger (SPÖ) auf „Krone“-Anfrage. Das Projekt sei vor wenigen Tagen bei der Bauabteilung eingereicht worden.

Ob er dem Abriss einer gemeindeeigenen Treppe zustimmt, um im Fall der Fälle eine Baustellenzufahrt zu ermöglichen? Das lässt sich Stangassinger vorerst noch offen: „Wir werden uns hier juristisch beraten lassen.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele