Streit in Hallein

Anrainer von Altstadthof: „Wir geben nicht auf!“

Salzburg
29.09.2023 08:00

Wohnungen statt grüner Wiese! Der geplante Neubau in einem Halleiner Altstadt-Innenhof bleibt  weiter höchst umstritten. Die Stadt erteilte gestern in ihrer Sitzung der Gemeindevertretung dem Ankauf der Fläche eine Absage.

Eine Bürgerinitiative wettert seit Monaten gegen das Projekt, Donnerstag war der geplante Neubau in einem Altstadt-Innenhofs nun auch zentrales Thema der Sitzung der Gemeindevertretung. Rund 20 Baugegner waren gekommen – und forderten für ihr Unterfangen erneut Unterstützung seitens der Stadt-Politik. Die Diskussion blieb ungeahnt sachlich.

2000 Unterschriften gegen Verbauung
Wie berichtet will Immobilienentwickler Ditfried Kurz auf dem Innenhof Wohnhäuser errichten. Die Grünfläche ist Bauland, das Projekt bereits zur Bewilligung eingereicht. Noch fehlt allerdings die Zustimmung der Ortsbildschutzkommision. Die Initiative sammelte knapp 2000 Unterschriften gegen die Baupläne.

Auf Antrag der Grünen mussten Gemeindevertreter darüber abstimmen, ob die Stadt Bauherrn Kurz den Innenhof um 2,3 Millionen Euro abkaufen sollte. Dafür gab es – wie erwartet – keine Mehrheit. „Der Preis ist für die Gemeinde nicht zu stemmen“, sagt Stadtchef Alexander Stangassinger. Für Felix Ganzer, Anrainer und federführend im Kampf gegen den Wohnbau, ist nach dem Abend klar: „Wir geben nicht auf!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele