Mit Gaza beschäftigt

Krieg wichtiger: Biden reist nicht zum Klimagipfel

Ausland
29.11.2023 22:39

Am Donnerstag beginnt die diesjährige Weltklimakonferenz (siehe auch Video oben), bei der sich die Weltgemeinschaft trifft, um über Möglichkeiten der Eindämmung der Klimakrise zu beraten. Erwartet werden rund 70.000 Teilnehmer - das Treffen ist damit die größte Klimakonferenz, die es je gab. Unter den Gästen in Dubai wird aber US-Präsident Joe Biden fehlen. Er wird von Vizepräsidentin Kamala Harris vertreten.

Harris werde von Freitag bis Samstag in das Golfemirat fliegen, um an dem Treffen teilzunehmen. Mit dabei seien außerdem Dutzende weitere hochrangige Vertreter der US-Regierung aus verschiedenen Ministerien und Behörden, darunter Außenminister Antony Blinken und der Klimabeauftragte John Kerry.

Die US-Zeitung „New York Times“ hatte bereits vor wenigen Tagen unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, Biden lasse die Klimakonferenz (COP 28) aus. Ranghohe Beamte des Weißen Hauses deuteten demnach zur Begründung an, der Gaza-Krieg beschäftige Biden sehr.

Auch Papst sagt ab
Papst Franziskus musste ebenfalls absagen - allerdings aus gesundheitlichen Gründen. „Der Papst erholt sich von der Grippe, er wollte sich aber auf Rat der Ärzte keinen Gefahren für seine Gesundheit aussetzen. Daher hat er die Reise abgesagt“, sagte der vatikanische Staatssekretär, Kardinal Pietro Parolin, im Gespräch mit Journalisten. Er wird Franziskus in Dubai vertreten.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele