Mo, 23. Juli 2018

Ab in die Sonne

28.06.2007 12:35

Sonnenschutzmittel im Test

Ein Tag in der Sonne – und viele Österreicher tragen ihren Nationalstolz am Körper in die Dusche: Rot-weiß-rot bekennen sie Flagge. Rotgebrannt mit einem weißen Streifen dort, wo die Badehose war. Die anderen schützen sich richtig. Doch womit creme ich mich am besten ein, die Auswahl ist riesig! Sind teure Produkte besser als billige? Der "Konsument" hat Sonnenschutzmittel mit Lichtschutzfaktor 8 bis 10 getestet.

Im Jahr 2006 wurden hierzulande 26 Millionen Euro für Sonnenschutzmittel ausgegeben. Kein Wunder, für neun von zehn Österreichern ist klar, dass Sonnenschutz notwendig ist. Dabei müsste es sooo viel gar nicht sein, den der „Konsument“ hat wieder mal herausgefunden, dass die billigsten oft die besten Produkte sind. Im aktuellen test sind das „dm Sundance Sonnenmilch“ und „Schlecker AS Suncare Sun Sonnenmilch“ um 89 Cent bzw. 1,20 Euro pro Milliliter (Testurteil gut). ZumVergleich: „Dr. Hauschka Sonnenmilch“ kostet 10,20 Euro, ist nur „durchschnittlich“ und dabei nicht einmal wasserfest. 

Nicht nur die billigsten gut
Wer mehr ausgeben möchte (für manche ist die Sonnenmilchflasche ein Statusobjekt), muss auf guten Schutz nicht verzichten. „Lancaster Sun Care Tanning Lotion ist „gut“ und kostet 14 Euro. Den Lichtschutzfaktor haben diesmal alle Testkandidaten erreicht. Damit sie den auch auf der Haut entfalten, ist es wichtig, nicht mit der Creme zu sparen. Hier gilt: Viel hilft viel. Aber bitte nicht missverstehen: Der Schutzfaktor lässt sich nicht erhöhen, sondern nur erreichen. 

Darauf achten sollte man, dass eine Sonnencreme ausgewogen vor UVA- und UVB-Strahlen schützt. „Nach heutigem Wissensstand geht man davon aus, dass der optimale Schutz vor UVA-Strahlung dann gegeben ist, wenn das Verhältnis von UVA- zu UVB-Faktor mindestens 1 : 3 beträgt. Ist diese Voraussetzung erfüllt, gilt der Schutz als ausgewogen.“ 

Wie ist das eigentlich mit dem Lichtschutzfaktor?
Mittel mit Lichtschutzfaktor 10 filtern rund 90 Prozent der sonnenbrandfördernden UVB-Strahlen heraus. Wenn du bereits sonnengewöhnt bist und leicht bräunst (und die „erlaubte“ Zeit nicht bis zur letzten Minute ausnutzt), wird dir das reichen.

Sonnenschutzmittel mit Lichtschutzfaktor 20 filtern rund 95 Prozent UVB-Strahlen aus. Wer helle, empfindliche Haut hat, ist hiermit zumindest zu Saisonbeginn besser bedient. Einen hundertprozentigen Sonnenschutz gibt es allerdings nicht, auch nicht mit Lichtschutzfaktor 50+.  

Testergebnisse im Überblick:

  • gut (72 Punkte): dm Sundance Sonnenmilch 0,89 pro 100ml
  • gut (72):Schlecker AS Suncare Sun Sonnenmilch 1,20 pro 100ml
  • gut (70): Lancaster Sun Care Tanning Lotion 14,-- pro 100ml
  • gut (68): Nivea Sun Pflegende Sonnenmilch 4,-- bzw. 2,75 pro 100ml je nach Flaschengröße
  • gut (64): Ambre Solaire Sonnenmilch Ultra-Feuchtigkeit 5,-- pro 100ml
  • gut (64): L’Oréal Solar Expertise Sonnenmilch Hochentwickelter Schutz 6,-- pro 100ml
  • durchschnittlich (56): Declaré Sun Milch 3,63 pro 100ml
  • durchschnittlich (52): Dr. Hauschka Sonnenmilch 10,20 pro 100ml
  • weniger zufriedenstellend (38): Annemarie Börlind Sonnen-Milch 4,75 pro 100ml

Mehr Sonnentipps – siehe Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.