So, 19. August 2018

Etwa Erdgröße

01.12.2011 11:11

Weltraumteleskop "Kepler" erspäht neuen Exoplaneten

Ein Forscherteam des Ames Research Centers der NASA hat mithilfe des Weltraumteleskops "Kepler" einen neuen Exoplaneten entdeckt. Der auf den Namen Kepler-21b getaufte Himmelskörper hat etwa die Größe unserer Erde und umkreist seinen Stern auf einer so engen Bahn, dass er für einen Umlauf nur 2,8 Tage benötigt. Laut Angaben der Wissenschaftler dürfte seine Oberflächentemperatur daher unwirtliche 1.900 bis 2.700 Grad Celsius betragen.

Der Radius von Kepler-21b (am Bild im rot eingekreisten Bereich) ist etwa 1,6 Mal so groß wie der unserer Erde, die Masse des neu entdeckten Planeten dürfte aber das Zehnfache jener des Blauen Planeten betragen, schreiben die Forscher, die von ihrer Entdeckung im Fachblatt "Astrophysical Journal" berichten.

Der Abstand des Exoplaneten zu seinem Zentralgestirn namens HD 179070 (es hat die etwa 1,3-fache Masse unserer Sonne, aber einen Radius, der fast doppelt so groß ist) beträgt nur rund sechs Millionen Kilometer. Zum Vergleich: Merkur, der unserer Sonne naheste Planet, befindet sich zu dieser in einer Entfernung von durchschnittlich 58 Millionen Kilometer.

"Kepler" sucht nach zweiter Erde
Das Weltraumteleskop "Kepler" sucht seit März 2009 mit der größten Kamera, die jemals ins All gebracht wurde, nach einer zweiten Erde im All. Die nach dem deutschen Astronomen Johannes Kepler benannte NASA-Sonde kann mit ihrer 95-Megapixel-Kamera den leichten Dimmer-Effekt erfassen, der entsteht, wenn ein Planet von der Erde aus gesehen vor seinem Stern vorbeizieht. Fast alle Exoplaneten, die seit 1995 entdeckt wurden, sind viel größer als die Erde und bieten keine Bedingungen, unter denen Leben in der Form wie wir es kennen möglich wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.