„War etwas naiv“

Victoria Swarovski spricht erstmals über Ehe-Aus

Adabei Österreich
06.06.2023 10:58

Kurz vor ihrem 30. Geburtstag im August spricht Victoria Swarovski erstmals über ihr Ehe-Aus mit Werner Mürz. Mittlerweile ist sie bereits wieder glücklich liiert mit dem Red-Bull-Erben Mark Mateschitz.

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Bunte“ sagte die Moderatorin, die mitten in der Scheidung von dem Unternehmer Werner Mürz (46) steckt, dass sie einfach naiv gewesen sei.

Kein Rosenkrieg
Die Trennung verlaufe aber ohne Probleme. „Es gibt keinen Rosenkrieg, keinen Streit über gemeinsame wirtschaftliche Investments/Vermögenswerte und auch keinen Streit über den Lebensmittelpunkt der Hunde.“

Moderatorin Victoria Swarovski in der TV-Show „Let‘s Dance“ (Bild: Simon Pfaff / Action Press / picturedesk.com)
Moderatorin Victoria Swarovski in der TV-Show „Let‘s Dance“

Trennung nach fünf Ehejahren
Ihre Hochzeit fand 2017 statt und hielt gerade einmal fünf Jahre.

„Es war damals von mir vielleicht etwas naiv zu glauben, dass man sein Leben so lange im Voraus planen kann. Heute würde ich sagen: Ich freue mich auf alles, was passiert und es kommt, wie es kommt“, so Swarovski.

Schon in den letzten Monaten kam es wie es kam. Sie verliebte sich in den nur wenig älteren Red-Bull-Erben Mark Mateschitz, mit dem sie sich zum ersten Mal beim Fußballspiel des Red Bull Salzburg gegen den SK Sturm Graz im Mai gemeinsam zeigte.

Mark Mateschitz und Victoria Swarovski zeigen offen ihre Liebe. (Bild: JFK / EXPA / picturedesk.com)
Mark Mateschitz und Victoria Swarovski zeigen offen ihre Liebe.

„Ich werde dieses Jahr sehr viel Zeit in Österreich verbringen, weil es da superschön ist“, sagte die „Let’s Dance“-Moderatorin der „Bunte“. Schön und mit Mark, wie es aussieht.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele