An Gemälde festgeklebt

Klimaaktivisten in London kommen ins Gefängnis

Ausland
22.11.2022 20:25

Zwei Mitglieder der Klimagruppe „Just Stop Oil“ in London müssen ins Gefängnis. Sie hatten sich am 30. Juni am Rahmen eines Gemäldes von Vincent van Gogh in der Londoner Courtauld Gallery festgeklebt.

Der 22-jährige Louis McKechnie muss wegen Sachbeschädigung für drei Wochen ins Gefängnis. Er hat bereits mehrere Vorstrafen. Seine Kollegin Emily Brocklebank wurde am Dienstag ebenfalls zu drei Wochen Haft verurteilt. Ihre Strafe wurde für sechs Monate zur Bewährung ausgesetzt. Darüber hinaus unterliegt die 24-Jährige einer elektronisch überwachten sechswöchigen Ausgangssperre. 

Aktivistin: Besitzer hätte Protest zugestimmt
Vor Gericht verteidigte Brocklebank die Aktion damit, dass der Besitzer des Gemäldes dem Protest zugestimmt hätte. „Jeder gute Mensch würde dem Versuch zustimmen, das Leben auf der Erde zu erhalten“, sagte sie. Die junge Klimaaktivistin und ihr Kollege hatten sich am 30. Juni am Rahmen des Gemäldes „Blühende Pfirsichbäume“ des Malers Vincent van Gogh festgeklebt. Dabei soll ein Schaden von knapp 2000 Pfund (rund 2300 Euro) entstanden sein. Studentin Brocklebank meinte dazu, dass Kleber wieder abgehen würde, und sie nicht damit gerechnet hätte, dass ihre Handlungen großen Schaden anrichten würden.

Zitat Icon

Wenn es um Protest geht, bekommt man mit Reden keine Plattform.

Klimaaktivistin Emily Brocklebank

„Wenn es um Protest geht, bekommt man mit Reden keine Plattform“, sagte sie weiter. Ein 21-jähriger Aktivist der Gruppe soll die Sicherheitskräfte abgelenkt haben. Das Londoner Gericht ließ diese Vorwürfe jedoch fallen und beschloss lediglich eine Geldstrafe, weil er gar nicht erst zur Verhandlung erschienen war.

Weitere Gerichtsentscheide
Als Beginn für die Attacken auf Kunst gilt eine Aktion von „Just Stop Oil“ in der Londoner National Gallery. Dabei warfen zwei junge Frauen Tomatensuppe in Richtung des Werks „Sonnenblumen“, ebenfalls von Vincent van Gogh. Die beiden plädierten vor Gericht auf nicht schuldig, der Prozess soll am 13. Dezember beginnen. In Den Haag gab es bereits einen Richterspruch: Drei Männer wurden wegen einer Attacke auf das Gemälde „Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“ (von Johannes Vermeer) zu zwei Monaten Haft verurteilt. Die Hälfte davon ist auf Bewährung.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele