„Pro-Sex“-Gesellschaft

US-Politiker dreht Porno als Wahlkampfvideo

Ausland
16.10.2022 06:00

Die Kampagne eines Kandidaten um einen Sitz im US-Repräsentantenhaus geht unter die Gürtellinie. 

Politiker Mike Itkis setzt sich für eine liberale „Pro-Sex“-Gesellschaft ein - wie er in seinem 13-minütigen Wahlkampf-Video jetzt deutlich macht. In diesem hat er nämlich Sex mit einer bekannten Porno-Darstellerin.

„Bin Single und Kämpfer für sexuelle Rechte“
Weil der Kandidat für das US-Repräsentantenhaus in den Umfragen deutlich hinter dem aktuellen Amtsinhaber Jerry Nadler zurückliegt, wollte Itkis sich wieder in den Medien ins Gespräch bringen.

Das Video mit Sexfilmstar Nicole Sage war Itkises erstes Mal vor der Kamera: „Ich bin eher ein introvertierter Nerd, der nicht gerne im Mittelpunkt steht. Aber ich bin Single, habe keine Kinder, bin Atheist und jetzt ein Kämpfer für sexuelle Rechte. Es geht gar nicht, dass Sexarbeit in unserem Staat noch immer ein krimineller Akt ist!“

Inzwischen haben über 200.000 Neugierige sich Itkis und Sage in Aktion angeschaut. „Wahlkampf in der Horizontalen hat was“, so ein Kommentar unter dem Video.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele