20.07.2022 06:00 |

Es wird heiß!

Heute „kühlen“ die Öffis auf 31 Grad herunter

Öffis und Hitze? Kein gutes Paar. Die „Krone“ hat bei den Wiener Linien nachgefragt, was sie gegen die Hitze in den Garnituren unternehmen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Hitzewelle hat Wien nun voll im Griff - auf 36 Grad klettert das Thermometer heute. Selbst in den klimatisierten Öffis wird es nicht unter 31 Grad haben. Warum, haben wir die Wiener Linien gefragt.

Wie viele Garnituren sind klimatisiert?
Insgesamt sind mittlerweile drei von vier Fahrten der Wiener Linien klimatisiert, bei der U-Bahn zwei von drei. Die Busflotte sowie die U6 sind bereits zu 100 Prozent klimatisiert, im Straßenbahnbetrieb sind es 60 Prozent.

Wie viele Silberpfeile gibt es noch?
Aktuell sind es 60 Stück.

Die Klimaanlagen kühlen die U-Bahn-Garnituren nur um fünf Grad Celsius zur Außentemperatur. Warum?
Die Klimaanlage ist auf dem Dach verbaut. Sie darf daher nicht zu schwer und groß sein. Die Größe bestimmt aber die Leistung. Eine stärkere Kühlleistung würde größere Klimaanlagen, mehr Kühlmittel und Energie erfordern. Das ist ökologisch und wirtschaftlich nicht sinnvoll.

Wer schaltet die Klimageräte in den Bussen ein und bestimmt die Temperatur?
Das ist automatisch geregelt. Innen und außen am Fahrzeug messen Sensoren laufend die Temperatur.

Lässt man bei Hitze Masken-Milde walten?
Wir setzten auf Kooperation und Deeskalation. Die Verordnung aber gilt. (Anm.: Auf Twitter kündigten die Wiener Linien bereits verstärkte Maskenkontrollen an.)

Durch Bauarbeiten drängen sich noch mehr Menschen in der U-Bahn. Was tun?
In den Ferien haben wir 25 Prozent weniger Fahrgäste. Intervalle werden laufend evaluiert.

Hat das Service-Personal Wasserflaschen für Fahrgäste im Hitze-Notfall mit?
Sie verfügen über eine umfassende Erste-Hilfe-Ausbildung und kümmern sich um jeden umgehend.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)