16.03.2022 06:27 |

Österreich „top“

So viele Menschen liegen in EU mit Covid im Spital

Nicht nur bei den Infektionszahlen, sondern auch bei den Covid-Patienten in den Krankenhäusern belegt Österreich im europäischen Vergleich derzeit einen Spitzenplatz. Das Statistik-Portal „Our World in Data“ weist für Österreich mit Stichtag 14. März 318 hospitalisierte Covid-Kranke pro einer Million Einwohner auf. Damit hat man Frankreich überholt, das auf 310 stationär aufgenommene Covid-Fälle kommt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor Österreich liegen bei den Spitalszahlen nur Lettland mit 566 Hospitalisierten pro einer Million Einwohner, die Slowakei (477), Estland (473) und Bulgarien (460), wobei allerdings die Daten aus diesen vier Ländern aus der vorigen Woche (6. März) stammen. Aktuell deutlich besser als Österreich stehen die Nachbarstaaten Tschechien (207) und die Schweiz (194), vor allem aber Italien (149) da.

Eine wesentlich geringere Auslastung mit Covid-Kranken als in Österreich gibt es derzeit auf der iberischen Halbinsel. Spanien verzeichnet 90, Portugal 108 Covid-Patienten pro einer Million Einwohner. Die Niederlande liegen mit 103 dazwischen.

Österreich ist auch punkto Infektionszahlen im Europa-Vergleich im absoluten Spitzenfeld. Von 46 europäischen Staaten hat es in der vergangenen Woche - hochgerechnet auf 100.000 Einwohner - nur in Island und in Liechtenstein mehr behördlich bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gegeben, berichtete das Statistik-Portal Statista.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).