Sa, 18. August 2018

Gefäschte Papiere

22.05.2011 19:45

Polizei schnappt Schlepper in abgemeldetem Pkw

Sie sind mit einem abgemeldeten Auto unterwegs gewesen, haben falsche Papiere dabei gehabt – drei Serben gingen in der Nacht auf einer Raststation in Loipersdorf einer Polizeistreife ins Netz. Wie sich herausstellte, lag gegen einen der Männer ein Haftbefehl vor. Wegen des Verdachts der Schlepperei wurde der Lenker angezeigt.

Polizisten waren auf Patrouille, als ihnen gegen zwei Uhr nachts bei der Raststation Loipersdorf ein verdächtiger Pkw auffiel. "Zuerst hielt der Golf bei den Zapfsäulen, ohne zu tanken fuhren die drei Insassen weiter. Dann drehten sie auf dem Lkw-Parkplatz Runden", sagt ein Beamter. Als sich das Trio in Richtung Autobahn aus dem Staub machen wollte, schritt die Polizei ein. Mit gutem Grund: Sowohl der slowenische Personalausweis als auch der Führerschein eines der Serben waren gefälscht.

Einer seiner Begleiter – gegen den Mann besteht zudem Aufenthaltsverbot – wurde per Steckbrief aus Deutschland gesucht. Ein Ermittler: "Der Lenker sollte die zwei offenbar über die Grenze bringen." Der mutmaßliche Schlepper fasste eine Anzeige aus. Die beiden anderen werden den zuständigen Behörden im Ausland übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.