Mi, 21. November 2018

Für Geld gelogen

19.05.2011 21:26

US-Mutter gesteht: Kein Botox für achtjährige Tochter

Die schlagzeilenträchtige Geschichte einer Mutter, die ihrer achtjährigen Tochter angeblich Botox spritzte, entpuppt sich jetzt womöglich als Schwindel. Der Internetdienst "TMZ" veröffentlichte am Donnerstag eine angebliche Erklärung der Frau, sie habe die Story erfunden und dafür 200 Dollar (140 Euro) erhalten.

Sheena Upton bekannte in dem Dokument, das sie von einer "britischen Firma" angesprochen worden sei, sich für "ein britisches Boulevardblatt" als die fiktive Mutter Kerry Campbell auszugeben. Vor Fernsehkameras behauptete sie später, ihrer Tochter das Nervengift gespritzt zu haben, um sie für Schönheitswettbewerbe hübscher zu machen.

"Große Summe" versprochen
Die Frau war auch in den US-Sendungen "Good Morning America" und "Inside Edition" aufgetreten. Ihr sei dafür eine "große Summe" versprochen worden. Ein Sprecher des Senders ABC sagte "TMZ", sie würden die neuesten Enthüllungen "gründlich untersuchen", um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

In der Sendung "Good Morning America" hatte in der vergangenen Woche auch die Tochter von den Spritzen erzählt. Die Achtjährige räumte in dem Interview ein, dass es wehtue, aber dass sie den Schmerz gern in Kauf nehme. Auch andere Mütter spritzten vor Schönheitswettbewerben ihren Töchtern das Anti-Falten-Mittel, behauptete die Mutter.

Wegen Kindesmissbrauchs ermittelt
Nach dem Auftritt der Frau im US-Fernsehen hatten sich die kalifornischen Behörden eingeschaltet. Es wurde wegen möglichen Kindesmissbrauchs ermittelt. In der am Donnerstag veröffentlichten Erklärung versicherte Upton, dass sie ihrer Tochter nie das Nervengift gespritzt habe.

Das Mädchen habe auch nicht an Schönheitswettbewerben teilgenommen. Das Kind sei in dieser Woche von einem Arzt in Los Angeles untersucht worden. Der medizinische Befund würde ihre Aussage untermauern.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Test-Kracher
Frankreich, Brasilien und Italien gewinnen
Fußball International
Wie Deutsche
ÖFB-Team in Topf 2 und mit Chancen auf das Playoff
Fußball International
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.