Wüste Drohungen

Musik zu laut: Streit unter Nachbarn eskalierte

Ein Streit zweier Nachbarn über zu laute Musik hat am frühen Freitagnachmittag in Wien-Simmering in einem Polizeieinsatz gegipfelt. Einer der beiden Streithähne, ein 51-Jähriger, soll seinen 26 Jahre alten Kontrahenten dabei mit einem Messerschleifer und dem Erschießen bedroht haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 13 Uhr rief der 26-Jährige die Polizei, nachdem ein neuerlicher Streit mit einem seiner Nachbarn eskaliert war. Der 51-jährige Verdächtige wurde vorübergehend festgenommen. Beamte konnten bei ihm den erwähnten Messerschleifer sicherstellen.

Wie der 51-Jährige später bei der Einvernahme erklärte, sei es zwischen ihm und dem Nachbarn immer wieder zu Auseinandersetzungen wegen Lärmbelästigung in der Vergangenheit gekommen. Allerdings stritt er ab, den 26-Jährigen bedroht zu haben, bezichtigte vielmehr seinen Kontrahenten der gefährlichen Drohung. Der 51-Jährige wurde mehrfach angezeigt und auf freien Fuß gesetzt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol