04.01.2022 12:55 |

2021 war Rekordjahr

Online-Shopping sorgte für beispiellose Paketflut

Im vergangenen Jahr 2021 hat die Österreichische Post 184 Millionen Pakete transportiert. Gegenüber dem Vorjahr war dies ein Zuwachs von elf Prozent (2020: 166 Millionen Pakete), schreibt das Unternehmen in einer Aussendung. 2019, also noch vor der Corona-Pandemie, lag das Paketvolumen bei 127 Millionen Paketen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf den Tag runtergebrochen transportierte die Post landesweit im Schnitt 730.000 Pakete. Im Dezember waren es an mehreren Tagen über eine Million Paketzusendungen.

Für das kommende Jahr rechnet der Logistikkonzern mit weiterem Wachstum - allerdings in einem geringeren Ausmaß. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen haben zu einem starken Anstieg des E-Commerce geführt. Nun werde die Wachstumskurve wegen einer abnehmenden Konsumlust sowie Lieferkettenproblemen auf ein organisches Niveau zurückkehren.

Logistikzentren erweitert, Personal wird aufgestockt
Um das höhere Volumen zu stemmen, wurde auch die Infrastruktur ausgebaut. Die Post nahm 2021 mehrere Erweiterungen von Logistikzentren in Betrieb. Auch im neuen Jahr wird der Ausbau vorangetrieben. Unter anderem soll im Frühjahr der Spatenstich für die Erweiterung des Paket-Logistikzentrums in Wien-Inzersdorf erfolgen.

Zudem plant die Österreichische Post zusätzliche 1500 Jobs zu schaffen. Dabei sollen auch gezielt über 50-Jährige und Langzeitarbeitslose eingestellt werden. Einen Zeitrahmen hierfür wollte ein Sprecher der Post mit Verweis auf die derzeitige Lage am Arbeitsmarkt nicht festlegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol