03.01.2022 16:35 |

Im Wintermodus beheizt

Katzen machen es sich auf Starlink-Antenne bequem

Mit Starlink will Elon Musks Raumfahrtfirma SpaceX das Internet in die entlegensten Gebiete der Erde bringen. Fernab der Zivilisation verspricht das Satelliten-Netzwerk Übertragungsraten von mehr als 100 Megabit pro Sekunde - sofern keine tierischen Komplikationen auftreten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das berichtet ein Starlink-Nutzer aus Kanada auf Twitter - und präsentiert zum Beweis ein Foto seiner von fünf Katzen in Beschlag genommenen Antenne, die er momentan im Wintermodus betreibt. Der Beitrag erntete mehr als 170.000 „Gefällt mir“-Reaktionen.

In dem für kalte Gegenden erdachten Betriebsmodus wird die Schüssel aufgeheizt, damit sich kein Schnee ablagert, was den Empfang trüben würde. Wie der Tweet zeigt, wissen das offensichtlich auch Tiere zu schätzen.

Wintermodus kam 2020 als Update
SpaceX hatte der motorisierten Antenne, die sich automatisch auf den Satelliten mit dem stärksten Signal ausrichtet, den Wintermodus 2020 per Update spendiert. Der Modus wird beim Unterschreiten einer bestimmten Temperatur aktiviert. Dann „produziert die Antenne zusätzliche Wärme, um die Signaldämpfung abzumildern, die durch Schneeansammlungen verursacht wird“, erklärt ein SpaceX-Ingenieur dem Techblog „Tesmanian“.

Das Starlink-Netzwerk besteht derzeit aus fast 2000 Satelliten, die in einer niedrigen Umlaufbahn um die Erde kreisen. Im Endausbau soll es aus bis zu 12.000 Satelliten bestehen, was bei anderen Raumfahrtorganisationen - krone.at berichtete - die Angst vor Zusammenstößen nährt.

Obwohl Starlink noch nicht fertig ausgebaut ist, verkauft SpaceX bereits Zugänge und hat rund 140.000 Kunden weltweit. Seit vergangenem Frühling ist Starlink auch in Österreich nutzbar, allerdings ist die Lösung teurer als konventionelle Internetanschlüsse. 500 Euro kosten Starlink-Antenne und -Router, die laufenden Kosten betragen 100 Euro im Monat.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol