16.12.2021 12:34 |

Staus an der Grenze

Sorge vor Verkehrschaos nach Aus für A3-Ausbau

Nachdem die Verlängerung der A 3 Richtung Klingenbach vom Ministerium „abgedreht“ wurde, wird nun ein verkehrsgerechter Lückenschluss zur ungarischen Autobahn M 85 gefordert. Sollte dies nicht geschehen, könnte es künftig zu langen Staus an der Grenze bei Klingenbach kommen, wird gewarnt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Weil von ungarischer Seite die M 85 bis zur Grenze gebaut wird, gab es Überlegungen, auf burgenländischer Seite die A 3 bis Klingenbach zu verlängern und so einen Lückenschluss zu vollziehen. Das Projekt wurde allerdings von Verkehrsministerin Leonore Gewessler gestrichen.

Straße als Nadelöhr
Ungarn wird die M 85 dennoch bauen. Es besteht die Sorge, dass nach Fertigstellung eine Verkehrsflut droht. Die B 16 zwischen Klingenbach und A 3-Auffahrt könnte dann zum Nadelöhr werden. Die Folge wären Staus, was wiederum dazu führen würde, dass der Verkehr auf kleine Grenzübergänge ausweicht. Dies würde unter anderem das Mittelburgenland treffen.

Forderung nach Lückenschluss
Der Bürgermeister von Neckenmarkt, Johannes Igler, fordert daher in einer Petition an den Landtag, dass das Land als Straßenerhalter eine Lösung für die jetzt schon stark befahrene B 16 findet. „Unter Beachtung des größtmöglichen Schutzes der Bevölkerung ist die Straße verkehrsgerecht auszubauen oder als B16a zu errichten, um defacto einen Lückenschluss zur Autobahn in Ungarn zu erzielen, analog der Verlängerung der S 31 von Oberpullendorf durch die Landesstraße B 61a Richtung Köszeg“, schlägt Igler vor.

Arbeitsgruppe soll Lösung erarbeiten
Aus dem Büro von Verkehrslandesrat Heinrich Dorner heißt es dazu, dass eine Arbeitsgruppe von Bund und Land alternative Lösungen im Landesstraßennetz suche. Auch die Attraktivierung des öffentlichen Personennahverkehrs im Raum Eisenstadt solle vorangetrieben werden, wird erklärt. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-0° / 1°
leichter Schneefall
0° / 0°
Schneefall
-0° / 1°
Schneefall
-1° / 1°
stark bewölkt
-0° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)