14.12.2021 17:32 |

Zu vollgefressen

Grauhörnchen blieb in Vogelfutterbehälter stecken

Ein Grauhörnchen in England war offenbar zu gierig bei der Nahrungssuche: Wie die britische Tierschutzorganisation RSPCA am Dienstag mitteilte, blieb das Tier in einem Behälter stecken. Es wurde gerettet. Eine Frau in der Stadt Hartlepool entdeckte das Grauhörnchen in einem Vogelfutterbehälter, der mit Maschendraht gesichert war.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Dieser gierige Bursche ist wohl reingekommen, obwohl das ein gegen Hörnchen gesicherter Behälter ist - und hat sich offensichtlich so den Bauch vollgeschlagen, dass er nicht mehr herauskam“, sagte Ruth Thomas-Coxon von der RSPCA (Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals), die das Tier mithilfe einer Zange befreite.

Unverletzt gerettet
Das Hörnchen entschwand unverletzt in die Freiheit. Die aus Amerika stammenden grauen Eichhörnchen (Grauhörnchen) haben in Großbritannien inzwischen das Europäische (rote) Eichhörnchen bis auf wenige Randgebiete verdrängt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol