Leitfaden klärt auf

Depressionen im jungen Alter frühzeitig erkennen

Burgenland
15.12.2021 14:24

Fast zwei Jahre Pandemie liegen hinter uns, in denen Kinder und Jugendliche unzählige Stunden in der Fernlehre verbracht haben. Depressive Verstimmungen und Ängste sind dabei gewiss keine Seltenheit mehr unter jungen Burgenländern.

Um dieser Entwicklung möglichst früh entgegenzuwirken, hat der Kinder- und Jugendanwalt Christian Reumann eine präventive Broschüre ins Leben gerufen. Sie soll vor allem Erziehende und Pädagogen sensibilisieren, damit diese bei Auffälligkeiten wissen, was zu tun ist.

Zitat Icon

Wir sind alle – in der Familie, in der Schule und in pädagogischen Beziehungen – gefordert, emotionale Signale achtsam wahrzunehmen und Unterstützung anzubieten

Daniela Winkler, Bildungslandesrätin

Gemeinsam statt alleine
Vor allem das unmittelbare Umfeld sei laut Reumann ein wichtiger Ansatzpunkt, um im Ernstfall rasch Hilfe in die Wege zu leiten. Daher habe man auch besonderen Wert darauf gelegt, dass die Broschüre nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich für jedermann verständlich gestaltet ist. „Betroffene sollen sich zudem nicht alleingelassen fühlen: Im Burgenland haben wir ein sehr breites Netz an Beratungsstellen“, so Reumann.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
14° / 26°
wolkenlos
11° / 25°
wolkenlos
11° / 27°
heiter
14° / 26°
wolkenlos
12° / 25°
wolkenlos



Kostenlose Spiele